Willkommen im Erb Getränke Online-Shop!

Warenkorb

0 Artikel


Search Site

 

Barbera d'Alba DOC Ruvei Marchesi di Barolo

Herkunft Piemont
Produzent Cantina Marchesi di Barolo
Jahrgang / Alter 2013
Inhalt 75 cl
Alkoholgehalt 13.5%
Vinifikation Die Trauben stammen aus den besten Lagen des Gebiets. Das Bouquet wird durch die Reifung von sechs bis zwölf Monaten in kleinen Fässern aus französischer Eiche und der anschließenden Flaschenlagerung noch komplexer.
Trinkreife mindestens 5 Jahre lagerfähig
Trinktemperatur 16 °C
Passend zu Schinken, Trockenfleisch, Salami. Rösti. Lasagne. Risotto. Gemüsegratin. Fleischgerichte (Schwein, Kalb, Rind, Lamm, Wild). Käseplatte.
Rebsorten Barbera (85%), Nebiolo (15%)
Fl. pro Verpackungseinheit 6

Verfügbarkeit: Auf Lager

Regulärer Preis: CHF 13.90

Aktionspreis: CHF 11.00

inkl. 8% MwSt.

Degustationsnotiz / Beschreibung

Ein wunderbar voller, ausgewogener, fruchtiger und nachhaltiger Wein, schwarzrot mit leichten Violett-Reflexen. Sein recht intensives, komplexes Bukett zeigt vorab reife Beerenfrucht, gefolgt von Steinobst (Pflaume, Kirsche) und Dörrpflaume sowie Nuancen von Vanille. Im Gaumen zeigt sich eine ganz leichte Süsse, die Struktur ist rund, mittelfüllig und harmonisch. Im recht kräftigen Rückgeruch kommt noch eine Note von Toastbrot hinzu.

Barbera d'Alba DOC Ruvei Marchesi di Barolo

Mehr Ansichten

Über den Produzenten

Neben einer kleinen Ortschaft in der Region Piemont steht der Name Barolo auch für eine faszinierende Weingeschichte, mit der die Cantina Marchesi di Barolo stark verknüpft ist. Es waren die Markgrafen Falletti und ehemaligen Besitzer der Kellerei, die anfangs des 19. Jahrhunderts der Wein der Könige - den Barolo - kreirten. Unter den Persönlichkeiten, die mit dem Namen Barolo verbunden sind, gibt es einige wenige, die als historisch, ja als wirkliche Pioniere bezeichnet werden können. Diese Vorreiterrolle gebührt auch dem Commendatore Pietro Emilio Abbona - ein Vorfahre der heutigen Besitzer-Familie - der als ununstrittener Pionier den Wein seines Landstrichs und mit ihm die Cantina Marchesi di Barolo auf der ganzen Welt bekannt machte. Das nordwestitalienische Piemont liegt an den südlichen Ausläufern der Alpen. Die klimatischen Bedingungen sind nicht einfach: kurze, trockene Sommer werden von nebligen Herbsten und sehr kalten Wintern abgelöst - eine Herausforderung, der die piemontesischen Weinbauern erfolgreich begegnen. Es dominiert die rote Rebsorte Barbera, gefolgt von Dolcetta und Nebbiolo, aus der der berühmte Barolo gekeltert wird. Die Rebberge liegen auf zwischen 150 und 400 m ü.M. Heute zeigen sich starke Impulse von der traditionellen Stilistik des Barolo weg und zu einer etwas mordernen Ausdrucksform zu kommen.